Facebook
Facebook
Facebook

Betriebskindergarten in Containern!

Ein großer Handelskonzern hat Anfang dieses Jahres eine neue Niederlassung in der Nähe von Wuppertal eröffnet. Um für die Mitarbeiter die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern, hat man sich schon vor längerer Zeit für allgemeine Betriebskindergärten ausgesprochen. So sollte auch für diesen Unternehmenssitz schnell eine betriebliche Kinderbetreuung eingerichtet werden. Doch der Bau eines neuen Gebäudes braucht Zeit.
 
Zur Überbrückung der Bauzeit benötigte man eine kurzfristig einsetzbare Ausweichmöglichkeit. Schnell wurde man auf das Thema „Mietcontainer“ aufmerksam und trat mit der Firma OPTIRENT in Kontakt. Aufgrund der vielzähligen Vorteile von Containermodulen, konnte sich die Bauherrschaft schnell für eine Mietcontaineranlage begeistern. Kurze Lieferzeiten, schneller Aufbau und individuelle Raumgestaltungen waren dabei ausschlaggebende Eigenschaften.
 
Nach dem direkten Angebotsvergleich entschied man sich u. a. wegen des hervorragenden Preis-Leistung-Verhältnisses für OPTIRENT. Anschließend konnte mit der Planung und Umsetzung des Projekts begonnen werden.
 
Insgesamt 16 OPTILine-Module bilden nun eine Grundfläche von ca. 288 m² und schaffen Platz für 40 Betreuungsplätze. Die beiden großzügigen Gruppenräume werden noch jeweils um einen zusätzlichen Neben- und Ruheraum ergänzt. Abgerundet wird die Containeranlage durch den kindgerechten Sanitärberiech mit abgetrennten Bereichen für Erwachsene.
 
Bis zur Fertigstellung und betriebsfertigen Einrichtung des Neubaus soll die KiTa-Containeranlage nun vorerst angemietet werden. Bis dahin können die „Mitarbeiterkinder“ des Handelskonzerns ortsnah in der Interimslösung betreut werden.