Arbeiten. Leben. Zuhause Sein.

OPTIRENT-Module als Kindergarten im Einsatz.

In der heutigen Zeit ist wird es immer schwieriger einen KiTa-Platz für Kinder zu bekommen. Die aktuellen Geburtsraten stehen den Gemeinden und Städten zur Verfügung stehenden vorhandenen Kapazitäten mit Übermacht gegenüber.

Jüngstes Beispiel ist eine Kindertagesstätte im Saarland. Vor 4 Monaten wurde ermittelt und dann kurzfristig final entschieden, dass zwei weitere Gruppen mit zusätzlichem Förderreich sowie Speiseraum nach den Sommerferien benötigt werden. Aufgrund der Kürze der verbleibenden Zeit kamen Raummodule in den Fokus. OPTIRENT nahm an der EU weiten Ausschreibung teil und erhielt als wettbewerbsfähigster Anbieter den Zuschlag zur Ausführung.

Die Anlieferung und Aufstellung der aus insgesamt 21 Modulen mit 366 m² bestehenden Interimslösung erfolgte durch OPTIRENT an nur einem Arbeitstag. Anschließend wurden die Restarbeiten in weniger als vier weiteren Tagen fertiggestellt, sodass die Gemeinde schon nach knapp einer Arbeitswoche mit dem Einzug beginnen konnte.

Schon zu Beginn der Projektplanungen ward klar, dass die verantwortlichen Personen eine klare Vorstellung hatten, wie Ihre „KiTa auf Zeit“ aussehen sollte. Es war Ihnen wichtig, dass sich die Kinder in hellen und großzügigen Räumlichkeiten aufhalten und sich schlicht und ergreifend wohl fühlen können.    

Eine von OPTIRENT gelieferte Kombination aus großzügigen Glaselementen im Eingangsbereich und in den Gruppenräumen, in Verbindung mit hochwertig effizienter LED-Beleuchtung, ermöglichen ein angenehm freundliches Raumklima. Des Weiteren wurde die KiTa mit einem eigenen Speiseraum inklusive spezieller Küchenzeile ausgestattet, wo die Kinder ausschließlich frisch gekochte Mahlzeiten erhalten. In den Fluren und Gruppenräumen sind Akustikplatten angebracht, um selbst bei lautstarkem spielen noch eine angenehme Raumakustik zu garantieren.

Bei einigen Lesern stellt sich bestimmt auch die Frage, ob die eingesetzten Container überhaupt den Sicherheitsanforderungen einer Kindertagesstätte entsprechen?

Wir können Ihnen mit gutem Gewissen versichern, dass bei allen Kindergärten der Faktor Sicherheit der Kinder sowie Hygiene bereits bei der ersten Planung immer im Mittelpunkt steht.

Auch bei diesem Bauvorhaben wurden ausschiesslich hochwertige Materialen eingesetzt, sämtliche Türen mit Fingerklemmschutz versehen, kindgerechte Sanitäreinrichtungen sowie Heizkörper mit Oberflächentemperaturbegrenzung, kindersichere Steckdosen uvm. verbaut.  

Weiterhin können die Container durch die pflegeleichten Oberflächen stets gut sauber gehalten werden.

Wie man sieht sind OPTIRENT-Module sehr flexibel einsetzbar und schaffen eine optimale Übergangslösung, die man nach Mietende meist nur ungern abgeben möchte.