Arbeiten. Leben. Zuhause Sein.

Hoch hinaus mit unseren High-Class Modulen.

Ein großer Industriekonzern aus Krefeld benötigte zusätzlichen Raum für ein neues und vorerst zeitlich begrenztes Projekt. Um zu untersuchen, ob das neue Geschäftsfeld für das Unternehmen eine profitable Alternative darstellem könnte, entschied sich die Geschäftsführung vorerst gegen einen kosten- und zeitintensiven Neubau. Eine andere Lösung musste her.

Bereits in der Vergangenheit verwirklichte der Chemiehersteller mehrere Interimsprojekte mit der Firma OPTIRENT und kam aufgrund der positiven Erfahrung auch in diesem Fall wieder auf uns zu. Schnell kamen die zuständigen Projektplaner mit unseren qualifizierten Fachmitarbeitern auf einen gemeinsamen Nenner und konnten das hervorragend herausgearbeitete Raumkonzept in weniger als 10 Wochen umsetzten.

Knapp 66 Einheiten von unserer OPTILuxe High-Class Reihe konnten dank der gut durchdachten Bauweise auf insgesamt 3 Geschossen zu einem einzigartigen Bürotrakt zusammengefügt werden. Die Verbindung und der Zugang der einzelnen Ebenen erfolgt wie in einem Massivbau, über ein innenliegendes Treppenhaus mit hochwertigen Kunststeinstufen und -podesten.

Durch die ansprechende Flachblechfassade in Kombination mit unseren anthrazitfarbigen Fensterrahmen und den elektrischen Außenjalousien, ergibt sich ein äußeres Erscheinungsbild, welches sich durchaus sehen lassen kann.  
Die Mietcontaineranlage mit zahlreichen Büro- und Besprechungsräumen verwandelt sich durch den Einsatz von energieeffizienter Heiz- und Klimatechnik, einer bereits vorinstallierten IT-Infrastruktur sowie einem hochwertigen Nadelvliesteppichboden zu einem hochmodernen Verwaltungsgebäude, in dem es den Mitarbeitern an nichts mangelt.
Außerdem wurden noch weitere EnEV konforme Maßnahmen zur Verbesserung der Isolierwerte vorgenommen. Beispielsweise wurde die Dämmung der Containeraußenwände verstärkt und nachträglich ein zusätzliches Folienwarmdach montiert.

Mit dieser voll ausgestatteten Containeranlage kann der Chemiekonzern nun auf mehr als 1.000 m² zusätzlichen Raum zurückgreifen und bindet dabei vorerst kein Kapital. Sollte sich das neue Projekt erfolgreich auf dem Markt etablieren, wird die Geschäftsführung den Bau eines neuen Bürogebäudes veranlassen und die hierfür benötigte Bauphase ebenfalls in den Mietcontainern von OPTIRENT überbrücken.  

Bis dahin bedanken wir uns vorerst recht herzlich für die äußerst angenehme Zusammenarbeit und wünschen dem neuen Projekt viel Erfolg!