Arbeiten. Leben. Zuhause Sein.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

OPTIRENT bietet für nahezu jeden Raumbedarf den passenden Mietcontainer. Angefangen bei Büro- oder Sanitärmodulen zur Einzelaufstellung bis hin zu komplexen ein- oder mehrgeschossigen Gebäuden. Nähere Informationen zu den einzelnen Modulen finden Sie auf unserer Internetseite unter Typen.

OPTIRENT vermietet nur Raumeinheiten eines namhaften deutschen Herstellers von Systemgebäuden in Modulbauweise, die nach hohen Qualitätsmaßstäben ausschließlich in Deutschland gefertigt werden.

Wie für fast jedes Bauwerk benötigen Sie auch für unsere Mietcontainer eine Baugenehmigung. Oftmals reicht aber eine einfache Bauanzeige aus. Weitere Informationen zur Vorgehensweise speziell bei Ihrem Bauvorhaben erhalten Sie bei Ihrer Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung.

Statik, Grundriss- sowie Ansichtszeichnungen stellen wir Ihnen im Bedarfsfall bei Auftragserteilung selbstverständlich kostenfrei zur Verfügung.

Die anschlussfertig gelieferten Module sind mit Elektroheizung, Deckenleuchten, Lichtschalter und Steckdosen ausgestattet. Selbstverständlich sind, je nach individuellem Bedarf, Zusatzausstattungen möglich. Weitere Details entnehmen Sie bitte den entsprechenden Typenbaubeschreibungen.

Ja, OPTIRENT liefert auf Wunsch die Module komplett mit Möblierung. Nähere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite unter Einrichtung, Ausstattung.

An jedem Modul befindet sich unterhalb des Fensters eine kleine Tülle, die zur Kabeldurchführung genutzt werden kann. Sollte diese nicht ausreichend dimensioniert sein, ist es möglich, ausdrücklich nach vorheriger Absprache mit uns, entsprechende Bohrungen vorzunehmen.

Für die Verlegung der Datenkabel innerhalb des Containers liefern wir auf Wunsch einen Leer-Kabelkanal montiert mit. Dieser ist bei unseren OPTILuxe-Modulen bereits serienmäßig enthalten.

Auf Wunsch erhalten Sie Ihre Bürocontainer mit bereits vorinstalliertem OPTIRENT Data-Net-Modul.

Dieses vorgefertigte OPTIRENT Data-Net-Modul ist jeweils für 2 Büroarbeitsplätze ausgelegt, bietet insgesamt 6 EDV Anschlüsse und 4 Stück 230V Steckdosen. Jedes OPTIRENT Data-Net-Modul kann optional mit 2 Telefonanschlüssen versehen werden.

Alle OPTIRENT Container der Baureihen OPTILine und OPTILuxe haben außen eine CEE 400 V/32A Eingangskupplung und eine CEE 400 V/32A Ausgangskupplung. Grundsätzlich ist es möglich, bis zu 3 Module mit nur einem Anschluss miteinander zu verbinden. Ausgenommen Sanitärmodule, diese benötigen aufgrund des erhöhten Stromverbrauchs einen separaten Anschluss. Die FLADAFI® Container zur Einzelaufstellung haben, je nach Containertyp, eine CEE Eingangs- und Ausgangskupplung 400 V/16A bzw. 400 V/32A. Hier wird für jeden Container ein separater Stromanschluss benötigt. Weitere Details können Sie den entsprechenden Typenbaubeschreibungen entnehmen.

Unsere OPTILine- und OPTILuxe-Module wurden im originalmaßstäblichen Naturbrandversuch durch die Gesellschaft für Materialforschung und Prüfanstalt für das Bauwesen Leipzig mbH getestet. Die gutachterliche Stellungnahme bestätigt eine Standsicherheit der Modultragkonstruktion im Brandfall von mind. 30 Minuten.

Die Verrohrung / Verkabelung innerhalb des Containers erfolgt durch OPTIRENT. Der Anschluss der Medien ab Außenkante des Containers ist eine komplett kundenseitige Leistung. Die Inbetriebnahmeprüfung sowie eventuell erforderliche Wiederholungs- prüfungen nach VDE sind ebenfalls kundenseitig vorzunehmen.

Beim Anschluss der Frisch- und Abwasserleitungen muss darauf geachtet werden, dass diese, insbesondere bei Standzeiten während der Wintermonate, frostsicher sind. Der Frischwasseranschluss ist je nach Containertyp ein ½ - 1 Zoll Kupferrohr und der Abwasseranschluss je Containertyp von DN 50 – DN 100 dimensioniert.

Bedingt durch die Bauart der OPTILine- und OPTILuxe-Module und auch, um einen eventuellen Höhenunterschied der Aufstellfläche auszugleichen, ist zur Aufstellung ein Fundament erforderlich. Für ein- oder zweigeschossige Anlagen ist ein provisorisches Fundament mit Lastverteilerplatten jedoch ausreichend. Dieses liefern wir gerne gegen Aufpreis mit. Hierzu muss kundenseitig eine ebene befestigte Fläche mit einer Bodenpressung von 250 KN/m² (z. B. Asphalt oder Schotter) und einer Höhendifferenz von maximal 15 cm zur Verfügung gestellt werden.

Selbstverständlich kann die Fundamentierung durch Sie oder ein bauseitig beauftragtes Unternehmen erfolgen. Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass es unbedingt erforderlich ist, hierbei genau nach unseren Vorgaben und Plänen vorzugehen. Diese stellen wir Ihnen im Auftragsfall selbstverständlich gerne zur Verfügung.

In der Regel erfolgt die Lieferung mit einem 18-Meter-Schwerlast-LKW, je nach Beauftragung mit oder ohne bordeigenem Ladekran. Wir setzen voraus, dass dieser LKW bis unmittelbar an den Stellplatz der Container heranfahren und ohne schwierige Wendemanöver wieder wegfahren kann. Außerdem muss ausreichend Platz zum Aufbauen und Rangieren für den Kran gegeben sein. Weiterhin ist sicherzustellen, dass für die Montage genügend Baufreiheit vorhanden ist.

Ja, unsere Fahrer und Monteure benötigen einen Ansprechpartner vor Ort, da sie in der Regel nicht wissen, wo genau und in welcher Ausrichtung die Module aufgestellt werden sollen.

Damit Anlieferung und Montage der Container reibungslos ablaufen können, ist es unbedingt erforderlich, dass sowohl die Transportfahrzeuge als auch, je nach Bauvorhaben, ein Mobilkran die Baustelle befahren können. Dies gilt auch bei extremen Witterungsbedingungen. Außerdem wird eine freie, nahezu gerade anfahrbare Zufahrt mit einer Durchfahrtshöhe von mindestens 4,30 m und einer Durchfahrtsbreite von mindestens 4 m benötigt.

Grundsätzlich dürfen die Wände nicht angebohrt werden. Wenn eine Bohrung jedoch für kundenseitige Einrichtungen unbedingt erforderlich ist, müssen im Vorfeld entsprechende Absprachen getroffen werden, um Beschädigungen an verdeckt liegenden Leitungen zu vermeiden. 

Reißzwecken oder Nägel in üblicher Anzahl (z. B. zum Aufhängen von Bildern) dürfen selbstverständlich angebracht werden. 

Bitte nutzen Sie jedoch kein doppelseitiges Klebeband an den Wänden, da sonst nach Entfernung dessen auch die Beschichtung der Wandplatten beschädigt werden kann.

Ja, alle Bürofenster der OPTILine-Module verfügen über einen Rollladen und alle Bürofenster der OPTILuxe-Module sind mit elektrisch bedienbaren Außenjalousien ausgestattet. Weitere Vorrichtungen zum Sonnenschutz, so zum Beispiel Innenjalousien oder Ornamentfolie, können optional geliefert werden.

Für die Versicherung des Mietgegenstandes ist der Mieter zuständig. Hier empfehlen wir Ihnen, die Versicherung bei Ihrer Gebäude- oder Bauwesenversicherung anzufragen, da diese eventuell bereits Mietmodule mit einschließt oder leicht einschließen lässt.

Sollten Sie von uns eine Versicherung wünschen, so können wir Ihnen optional eine solche gegen Feuer-, Leitungswasser-, Hagel- und Sturmschäden anbieten. Sprechen Sie uns an.

Für die Instandhaltung der Module sowie das Betreiben und die Wartung der elektrischen Geräte während der Mietzeit ist der Mieter zuständig. Dies gilt auch für das Säubern der Dächer und Regenfallrohre von Laub und Schmutz, damit der freie Ablauf des Regenwassers jederzeit sichergestellt ist.

Aufgrund der ständigen Bewegung am Markt ist es schwierig, allgemeingültige Lieferzeiten anzugeben. Wir bitten Sie daher, die mögliche Ausführungszeit für Ihr Bauvorhaben bei uns anzufragen. Sie erhalten dann von uns tagesaktuelle Lieferzeiten.

Die Kündigungsfrist für OPTIRENT-Mietverträge beträgt grundsätzlich 14 Kalendertage, frühestens jedoch zum Ablauf der vereinbarten Mindestmietlaufzeit.

Bitte beachten Sie, dass unsere Mietverträge nicht automatisch mit Ablauf der vereinbarten Mindestmietzeit enden, sondern dass auch hier 14 Tage vorher eine Kündigung seitens des Mieters erforderlich ist. Andernfalls läuft der Vertrag bis zur Kündigung weiter.

Die Mindestlaufzeit für OPTIRENT-Mietverträge beträgt 3 Monate.


Sollten Sie die passende Antwort noch nicht gefunden haben, steht Ihnen unser qualifiziertes Team selbstverständlich auch gerne persönlich zur Verfügung.

Zum Kontaktformular »