Facebook
Facebook
Facebook

Wohnunterkunft mit Perspektive!

Wenn kurzfristig neuer Wohnraum benötigt wird ist OPTIRENT der richtige Ansprechpartner. Bereits in der Vergangenheit haben sich die OPTILine Mieteinheiten mehrfach als zuverlässige Wohnunterkunft bewiesen.

So auch bei dem vor kurzem realisierten Projekt in Norddeutschland. Eine Gemeinde in der Nähe von Bremerhaven benötigte kurzfristig zusätzlichen Raum für geflüchtete Personen und trat mit dem Team von der Firma OPTIRENT in Kontakt.
Anhand weniger Angaben erstellte man der Gemeinde einen individuellen Entwurf für eine Wohncontaineranlage zur Miete. Es folgten weitere Beratungsgespräche und Angebotsphasen in der man den projektverantwortlichen Personen der Gemeinde immer unterstützend zur Seite stand.  

Im anschließenden Vergabeverfahren konnte man sich, aufgrund des attraktivsten Preis-Leistungs-Verhältnisses, erneut gegen den mitbietenden Wettbewerb durchsetzen. Anschließend konnte mit der eigentlichen Arbeit begonnen werden.

Geplant war eine 2-geschossige Interimslösung bestehend aus insgesamt 40 Mietmodulen. Aufgrund der Dringlichkeit einigte man sich darauf das Bauvorhaben in zwei Bauabschnitte zu unterteilen.
Im ersten Bauabschnitt wurde vorerst nur das Erdgeschoss, welches sich aus 20 OPTILine-Containern zusammensetzt und neuen Raum für 30 Personen schafft, ausgeliefert und montiert. Auf dieser Ebene befinden neben den eigentlichen Wohnräumen natürlich auch Sanitär- und Aufenthaltsbereiche mit Kochgelegenheiten.

Im zweiten Bauabschnitt soll dann anschließend noch das Obergeschoss mit ebenfalls 20 weiteren Mietmodulen folgen. Die Raumaufteilung ist dabei identisch zum Erdgeschoss. So kann die Gemeinde nochmal zusätzliche Wohnunterkünfte für 30 weitere Personen zur Verfügung stellen.

Damit ist die Gemeinde vorerst gut aufgestellt und kann die Entwicklung des Raumbedarfs in den nächsten Jahren beobachten.